DERMAROLLER MICRO-NEEDLING

MEDICAL NEEDLING 

 

Aknenarben

Schwangerschaftsstreifen 

Hautauffrischung 

Medical Needling - Percutane Kollageninduktionstherapie

zur Behandlung von Falten, Narben und Schwangerschaftsstreifen 

Das Medical Needling oder die Mikronadelmethode ist eine medizinische Behandlungsform zur Verbesserung der Hautstruktur. Die Methode ist nicht wirklich neu, denn sie wurde schon in den neunziger Jahren in Südafrika angewandt. Stärkere Verbreitung und Anerkennung fand das Medical Needling erst in den letzten Jahren, seit wissenschaftliche Untersuchungen in Deutschland seine bereits bekannte klinische Wirksamkeit auch mittels molekularer und feingeweblicher Untersuchungen bestätigen konnten.

In meiner Praxis setzten wir diese Methode bereits seit einigen Jahren ein und die Ergebnisse und zufriedenen Patienten bestätigen uns seinen Stellenwert unter den minimal invasiven Rejuvenationsverfahren. Die Behandlung ist bei jedem Hauttyp und in allen Körperregionen anwendbar und kann auch in den Sommermonaten durchgeführt werden, da es zu keiner Verletzung der Oberhaut mit der dadurch bedingten erhöhten Lichtempfindlichkeit kommt.

Wie läuft die Behandlung ab ?  Wie wirkt die Behandlung ? 

Für die Behandlung werden Nadelroller, die mit 1 - 3 mm langen Nadeln besetzt sind, über das zu behandelnde Hautgebiet gerollt. Dabei entstehen unzählige kleine Stichwunden ohne Verletzung der Oberhaut und deren Basalmembran. Es kommt zu mikroskopisch kleinen Einblutungen in der darunter liegenden Lederhaut und dadurch wird die Neubildung von Kollagen stimuliert. Im Ergebnis resultiert eine bessere Hautstruktur und Hautqualität.

Das 1 - 1,5 mm Needling eignet sich besonders für oberflächliche Falten, leichtere Aknenarben und zur allgemeinen Hautauffrischung.

Das 2 - 3 mm Needling kommt ausschließlich bei tieferen Narben und Verbrennungsnarben zum Einsatz.

Die Behandlung des Gesichtes erfolgt nach Anwendung einer Anästhesiecreme und von Nervenblockaden. Bei sehr großflächigen Behandlungen erfolgt eine schonende Kurznarkose für 10-15 Minuten. Der Eingriff wir ambulant durchgeführt.

Welche Indikationen ? Was kann man behandeln ?

Falten im Gesicht und Decollete

Schwangerschaftsstreifen

Erscheinungen der Hautalterung

Aknenarben

Verbrennungsnarben

 

Was ist nach der Behandlung ?

Die Heilungsphase ist kurz da es zu keinen offenen Wundverhältnissen kommt. In der ersten Stunde nach der Behandlung ist es sinnvoll feuchte Kompressen aufzulegen um das aus den Stichkanälen austretende Sekret aufzunehmen. Danach bleibt die Haut für ein bis zwei Tage leicht gerötet, beim Needling bis 1,5 mm treten auch keine nennenswerten Schwellungen auf.

Eine Hautpflege mit Hydrolotionen und Vitamin C hältigen Cremen wird in den Tagen nach dem Needling aufgenommen. Im Laufe der kommenden Wochen werden durch die Behandlung im Gewebe Umbauvorgänge angeregt, die helfen das Bindegewebe der Haut und auch die Oberhaut selbst zu stärken und zu verbessern. In experimentellen Studien konnte nachgewiesen werden, dass die Oberhaut nach einer solchen Behandlung mit einer Stärkung von bis zu 140 % reagieren kann.